Und dann war es plötzlich vorbei…

Vor inzwischen mehr als einem Jahr fing alles mit dem Vorbereitungsseminar in Berlin an. Ich kann mich noch so gut an meine Rückfahrt erinnern. Ich habe zum ersten Mal eine längere Strecke alleine  zurückgelegt und habe mich so erwachsen gefühlt. Nun sitze ich wieder im ICE und würde sagen, dass ich tatsächlich erwachsen geworden bin. […]

Weiterlesen Und dann war es plötzlich vorbei…

Mi querida Colombia…

Ha pasado poco tiempo desde que dejé Colombia y me fui a Alemania. Ha sido una semana con sentimientos muy raros. Regresé a mi patria, donde están mi casa, mi familia y mis amigos. Pensaba que será muy feliz en los primeros días, pero sobre todo era triste. Porque el tiempo en Colombia simplemente era […]

Weiterlesen Mi querida Colombia…

Reisetipps für Kolumbien

Am besten beginne ich mit meiner „Heimatsstadt“ – Cartagena. Zu besuchen gibt es hier so einiges, wobei die Altstadt an sich das absolute Highlight ist. Mit den bunten Häusern im Kolonialstil, Blumenschmuck, Pferdekutschen und karibischem Feeling ist Cartagena für mich die schönste Stadt, in der ich je gewesen bin. Zu besichtigen gibt es dort die bekannten Sehenswürdigkeiten, die alte Festung (das Castillo San Felipe), von dem aus man einen guten Ausblick über die Stadt hat. Noch besser ist das Panorama vom Cerro de la Popa, einem Kloster auf einem kleinen Berg. Dort kann man mit dem Taxi hinfahren – der Ausblick ist besser, aber auch teurer.

Weiterlesen Reisetipps für Kolumbien

Vom Bergdörfchen in die faszinierende Metropole (Medellin, Desierto Tatacoa & Popayán)

„Lo hermoso del desierto es que en cualquier lugar hay un pozo“ (Das schöne an einer Wüste ist, dass an jedem Ort eine Quelle entspringt) lautet ein Zitat aus dem kleinen Prinzen. Dass das nicht wörtlich genommen werden sollte, habe ich in der Desierto de Tatacoa im Süden Kolumbiens gelernt. Wie ich bereits im letzten […]

Weiterlesen Vom Bergdörfchen in die faszinierende Metropole (Medellin, Desierto Tatacoa & Popayán)